Adjutanten

Die Adjutanten sind die Unterstützer des Dörpremmes. Dabei haben der erste und der zweite Adjutant eine gewisse Doppelfunktion. Zum einen sind sie Assistenten und ggf. Vertreter des Dörpremmels, zum anderen haben sie sich um das Wohl des Königs- bzw. Knechtspaares zu kümmern. Hier sieht es die Tradition so vor, dass sich der erste Adjutant um das Königspaar kümmert, während der zweite Adjutant für das Knechtspaar zuständig ist. Beide haben dafür zu sorgen, dass es den jeweiligen Titelträgern an nichts fehlt. Eine typische Aufgabe wäre in diesem Zusammenhang z.B. das Besorgen „flüssiger Nahrung“ für die königlichen Hoheiten bzw. das Knechtspaar. Die Aufgaben des Dörpremmels dürfen die Adjutanten nur dann übernehmen, wenn dieser, aus welchem Grund auch immer, nicht anwesend ist und seine „Macht“ ausdrücklich an einen der Adjutanten abgegeben hat. Dies darf aber nicht still und heimlich erfolgen, sondern muss allen mitgeteilt werden, da ansonsten alle vom Adjutanten gemachten Striche ungültig sind. Auch darf nur jeweils einer der Adjutanten Vertreter des Dörpremmels sein, niemals beide gleichzeitig. Normalerweise ist dies der erste Adjutant, es kann aber durchaus auch mal der Zweite sein. Ein Termin, bei dem der Dörpremmel grundsätzlich und ohne vorherige Ankündigung vom ersten Adjutanten vertreten wird, ist das Wecken des Dorfes und der Titelträger am Maifest-Sonntag. Hier kann der Dörpremmel ja nicht anwesend sein, da er selber geweckt wird. Also ist es Aufgabe des ersten Adjutanten, die Anwesenheit zu kontrollieren und ggf. Strafen festzulegen. Sobald der Dörpremmel aber geweckt ist, hat er ohne weiter Ankündigung wieder die „Macht“ und darf seinen Pflichten nachkommen.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close